Kosten

Eine der drängsten und wichtigsten Fragen neben dem Konzept sind glaubhafte Zahlen für Ihre Entscheidung beim Bürgerentscheid am 26. September 2021! 

Die Kosten für eine Sanierung und für einen Neubau wurden in der Machbarkeitsstudie transparent aufgeschlüsselt. Hierbei ist man von einem Neubau mit der gleichen Größe des jetzigen Tanzhauses ausgegangen um vergleichbare Fakten und Zahlen vorlegen zu können.
 

Ein verkleinerter Neubau wird oft als Beispiel für geringere Kosten genannt – es gibt aber keine belastbare Kostenkalkulation sowie echte Informationen hinsichtlich Aussehen, Raumgrößen und Nutzungen! 

Ein weiterer Aspekt: Ein verkleinerter Neubau ist ggf. aus städtebaulicher Sicht zum Erhalt des Häuser-Ensembles der Reichsstraße nicht realisierbar. Das Landesdenkmalamt prüft dies.
All diese offenen Fragen hätten vor dem Abrissbeschluss geklärt werden müssen, um eine Entscheidung ins Blaue hinein zu vermeiden!

Können die Kosten einer Sanierung explodieren?

Die Kosten einer Sanierung wurden ebenso überschlägig kalkuliert, wie die eines Neubaus. Als Basis der Gegenüberstellung dient für beide Berechnungen die Machbarkeitsstudie der Stadt Donauwörth (Zahlen basierend auf den Marktpreisen zum Zeitpunkt der Fertigstellung Studie). Etwaige Kostensteigerungen sind bei beiden Varianten gleichermaßen anzusetzen.

 

 

Neben den Fakten und Ideen sprechen die Zahlen eindeutig für eine Sanierung des Tanzhauses in der jetzigen Form. Darüber hinaus lässt sich die Sanierung auch deutlich schneller umsetzen.
 

Ein Abriss und Neubau bedeutet auch:

→ Eine deutlich längere Bauzeit
→ Umfangreichere Straßensperrungen
→ Mehr Baulärm
→ Weitere Probleme

Kosten einer Sanierung

Kosten eines Neubaus in gleicher Größe

Kosten Abriss und kleiner Neubau


Über viele Fraktionen hinweg stehen wir für eine Sanierung des Donauwörther Tanzhauses:

CSU Donauwörth


Joachim Fackler
Wolfgang Fackler
Barbara Kandler
Stefan Loh
Franz Ost
Josef Reichensberger
Birgit Rössle
Jonathan Schädle

Junge Bürger/Aktive Liste


Peter Alt
Markus Reichensberger

ÖDP


Gustav Dinger

Bündis90/Die Grünen


Katrin Gleißner
Albert Riedelsheimer